En

lave de

on

Lateinamerikanische Rassenmischung

En Clave de Son

Unser Projekt

Die Gruppe En Clave de Son hat als Grundziel, die klassische lateinamerikanische Musik zu verbreiten und gleichzeitig den ursprünglichen Rhythmus jeder Stücke wiederzugeben. Dafür hat die Gruppe nicht nur eine normale Instrumentation, wie klassische Gitarre, Geige, Bass Gitarre und Perkussion sondern auch, autochthone Instrumente die direkt aus Mexiko kommen wie z.B.“Guitarron”, “Jarana”, Vihuela Mexicana”, “Requinto Jarocho” “Vihuela de Golpe”, sowie viele verschiedene Flöten und Perkussions-Typen.

Sie bearbeiten hauptsächlich Solo Gitarre Partituren für das Ensamble, aber auch grosse Werke, die original für Orchester oder Kammermusik geschrieben wurden. Wegen ihrer Vielseitigkeit kann das Publikum innovative Klangfülle, Ideen und Spontaneität abhören.

Die Gruppe wurde 2014 in Barcelona gegründet. Sie sind mexikanische Musiker, die eine qualifizierte Ausbildung in der klassischen Musik haben. Ausserdem besitzen sie reichlich an Erfahrung mit Volksmusik aus Lateinemerika. Zusätzlich besteht ein grosses Interesse an iberisch-amerikanischer barok Musik.

En Clave de Son hat viele Konzerte bei kulturellen Anlässen wie z.B.: "Les Garrigues Guitarfest Emilio Pujol" (Katalonien), "Reencontres Internationales de Guitares RIGS 2015 (Frankreich) oder "Certamen Internacional de Guitarra Miquel Llobet" (Barcelona) gegeben. Außerdem hat die Gruppe an der Konzertreihe “Días de música” im Recinto Sant Pau in Barcelona teilgenommen.

Wer sind wir

Octavio Beltrán

Schlagzeuger und Komponist, hat Musikethnologie und autochthone mexikanische Instrumente studiert und ebenfalls Musik für Theater, Filme und Tänze komponiert. Er hat mit zahlreichen musikalischen Gruppen zusammengearbeitet und unterrichtet Perkussion in einer Musikschule in Figueres, Katalonien.

Juan Ramón Arceo

Hat an der Folkwangmusikhochschule klassische Gitarre studiert. Von 2008-2010 absolvierte er ein Master mit dem renommierten Gitarristen Ricardo Gallen. Er hat viele Konzerte als Solist und mit verschiedenen Gruppen in Mexiko, Spanien, Portugal, Frankreich und Deutschland gegeben. Zur Zeit unterrichtet er an zwei Musikschulen in El Prat de Llobregat und in Sabadell, Katalonien.

Carlos Caro

Hat an der Kunsthochschule in Havanna Violine und an der ESMUC in Barcelona Jazz und Moderne Musik studiert. Er ist Gründer und Leiter der kubanischen Volksmusikgruppe "Sabor cubano", mit der er an diversen internationalen Musikfestivals in Europa teilgenommen hat. Carlos spielte in Kuba unter anderem im Nationalen Symphonieorchester und im Opern- und Balletorchester die Geige.

Eduardo Hernández

Hat Gitarre an der Musikhoschschule “Universidad de Guadalajara”, Mexiko studiert. Absolvierte ein Master in musikalische Pedagogie in UAB (Universidad de Barcelona). Mitglied von “Orquesta de guitarras de Barcelona”. Er spielt mit verschiedenen Stilgruppen wie: “Mariachi México floclórico”, “Tocuicatl”, “Zopilotes del Norte” und ist zusätzlich Mitbegründer von “Son de México”, der mexikanischen Tanz Gruppe.

Violant Olivares

Hat klassische Gitarre und musikalische Erziehung studiert. Sie ist Musik- und Tanzlehrerin an der Schule Pepa Colomer. Ebenso Mitglied von “Orquesta de guitarras de Barcelona” und Mitbegründer der mexikanischen Tanzgruppe “Son de México”. Sie gibt regelmässig Musikkurse in Mexiko und Katalonien.

Barcelona, Spanien
info@enclavedeson.com

Juan Ramón Arceo:
(+34) 685 789 022 / (+34) 93 140 52 59

Eduardo Hernández:
(+34) 646 739 146 / (+34) 93 534 99 71

Copyright © En Clave de Son 2014 - 2016

Alle hier auf der Website publizierten Texte, Bilder, Videos oder Lieder, sind das Eigentum von En Clave de Son. Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass wir die urheberechtlich geschützten Musikstücke nur verwenden und nach unseren Vorstellungen interpretieren, in keine Weise jedoch Eigentumansprüche darauf bestehen. Wenn sie daran interessiert sind, etwaige Inhalte dieser Webseite für ihre Zwecke zu nutzen, bitten wir um Kontaktaufnahme.

Developed by aboyt.es.

enclavedeson.com - No animals, paisanos or others were harmed in the making.